eurocylinder systems spendet mehr als 300 Sauerstoff-Flaschen nach Indien

Apolda, 20. Mai 2021. Die eurocylinder systems AG, ein Hersteller von nahtlosen Hochdruckflaschen aus Stahl, spendet 301 Sauerstoff-Flaschen an das indische NGO „Delhi Sikh Gurdwara Management Committee“. Dabei wurde das Unternehmen durch Serafin, insbesondere bei der Auswahl des NGO und der weiteren Koordination, unterstützt. Die eurocylinder systems mit Stammsitz im thüringischen Apolda ist seit dem Jahr 2016 Teil der Serafin Unternehmensgruppe.

Von den insgesamt 301 gespendeten Flaschen haben 201 Zylinder ein Volumen von 40 Litern, 100 Zylinder können mit 20 Liter Sauerstoff gefüllt werden. Die Flaschen wurden mit dem Flugzeug vom Frankfurter Flughafen nach Delhi transportiert und von dort aus durch Koordination des NGOs an frei zugängliche Covid-Einrichtungen und Sauerstoff-Camps verteilt. Mit dieser Spende reagieren eurocylinder systems und Serafin auf den zuletzt starken Anstieg an Infektionen mit dem Corona-Virus in Indien. In den Einrichtungen und Krankenhäusern wird Sauerstoff für die Versorgung der Patienten dringend benötigt.

Megha Kapoor, Leiterin des Londoner Serafin Büros, betont: „Die Fallzahlen in Indien steigen immer noch dramatisch an und das Gesundheitssystem ist stark überlastet. Wir sind froh, mit den Produkten unseres Gruppenunternehmens eurocylinder systems unterstützen zu können.“

Das Unternehmen aus Thüringen fertigt wichtige Produkte für das Gesundheitswesen und zählt zu den wenigen Herstellern von Hochdruckstahlflaschen in Deutschland. Michael Dathe, Vorstand der eurocylinder systems, sagt: „Unser Unternehmen möchte einen Beitrag leisten, um den Menschen direkt vor Ort mit unseren Produkten helfen zu können. Wir haben sofort unsere Unterstützung zugesichert, da in Indien vor allem Sauerstoff-Flaschen zur Versorgung schwer erkrankter Covid-Patienten fehlen.“

 

Alle Meldungen